Neu im Vorverkauf:

23.09.17 GOITSE (IRL)
24.10.17 SEAT MUSIC SESSION
27.10.17 ELIANE
28.10.17 DADA ANTE PORTAS
03.11.17 IRON MAIDENS (USA)
18.11.17 MACEO PARKER (USA)
24.11.17 NAZARETH (UK)
09.12.17 MARLA GLEN (USA)
19.01.18 JAMES GRUNTZ
27.01.18 KUNZ (Zusatzshow)
22.03.18 ANIMALS & FRIENDS
PROGRAMM
Konzertreihe «Classics»
Maceo Parker (USA)
98% Funky Stuff Tour
Samstag, 18. November 2017, 20:00 (Türöffnung: 18:30)
VVK: 55.-/50.-; Abendkasse: 60.-/55.- (Legi/Gönner/AHV) / Sitzplätze unnummeriert 69.-/64.-
Seit mehr als vierzig Jahren hat Maceo Parker im Soul und Funk unüberhörbare Spuren hinterlassen. Er spielte mit Unterbrüchen zwei Jahrzehnte in James Browns Band und Mitte der Siebziger hörte man ihn im Verbund mit den P-Funk-Astronauten George Clinton und Bootsy Collins. Später veredelte er die Musik von Prince mit saftigem Sound und sexy Phrasen; die bahnbrechende Ersteinspielung von «I Feel Good» zum Beispiel wäre ohne sein expressives Altsax-Solo nicht denkbar.

Was Charlie Parker für den Jazz ist, das stellt Maceo Parker für die Funk- und Soul-Musik dar: In beiden Fällen handelt es sich um legendäre Saxofonisten, deren Stil emblematische Qualitäten besitzt. Beide Musiker gelangten in einem von zahlreichen Herausforderungen gesäumten Weg des «learning by doing» zu ihrer Meisterschaft. Der Aufstieg des 1943 geborenen Maceo Parker, der von seinen Eltern früh in Kontakt mit jubilatorischer Kirchenmusik gebracht worden war, begann vor vierzig Jahren, als er zur Band von James Brown stiess, der er – mit Unterbrüchen – bis in die 90er-Jahre angehörte. Bereits früh liess Parker auch mit eigenen Projekten aufhorchen; weitere wichtige Stationen seiner Karriere waren die Zusammenarbeit mit George Clinton und Bootsy Collins. Parkers Spiel hat bis heute nichts von seiner schnörkellosen Dringlichkeit und Quirligkeit eingebüsst.

Wenn einer mit seinem Namen für authentischen Funk und Soul bürgt, dann ist es wohl zu allererst, und dies seit über vierzig Jahren – Mr. Maceo Parker! Er spielte zwei Jahrzehnte in James Browns Band und ab Mitte der Siebziger mit den P-Funk-Astronauten George Clinton und Bootsy Collins. Dann tat er sich mit seinen langjährigen «JB Horns» Fred Wesley und Pee Wee Ellis zu «Roots Revisited» zusammen, ging mit Prince auf Tournee, doch mittlerweile ist er nur noch unter eigenem Namen unterwegs. Sein Ton ist messerscharf, wie bei James Brown ist sein Sound sehr perkussiv und rhythmusorientiert. Unverkennbar Maceo.
Konzertreihe «Classics»
Nazareth (UK)
loud n proud Tour 2017
Freitag, 24. November 2017, 20:30 (Türöffnung 19:00)
VVK: 48.-/43.-; Abendkasse: 53.-/48.- (Legi/Gönner/AHV)
NAZARETH ist die legendärste schottische Hardrockband, die bis heute mit Ihren Millionenhits LOVE HURTS, THIS FLIGHT TONIGHT , DREAM ON oder RAZAMANAZ in aller Munde sind.

Nazareth wurden 1968 in Schottland von DAN McCAFFERTY ( vocals ) Manny CHARLTON (guitar) PETER AGNEW ( bass) und Darrel SWEET gegründet, der 1999 verstarb. Über 20 Jahre blieb die Band in der Urformation zusammen und hat sich in diesen zwei Jahrzehnten als solide und perfekte Live Formation bewährt und mit insges. 6 TopHits und drei Bestseller Alben Rockgeschichte geschrieben.

Der schnörkellose Heavy Sound von Nazareth fand besonders viel Resonanz in Canada, Österreich, Deutschland, Skandinavien und Schweiz und später dann auch in den USA. Immer wieder wurden Gastmusiker in die Band integriert, der Stamm blieb jedoch gleich.
Mit dem Album RAZAMANAZ schafften sie im Sommer 1973 den Durchbruch, im Dezember 1973 folgte THIS FLIGHT TONIGHT, mit dem sie endgültig an die Spitze des britischen Rock gelangen sollten. Unermüdliches Touren in der ganzen Welt hat der Band bis heute einen grossen Fanstamm erhalten.

Ende der 1990er zog sich Manny Charlton aus dem Musikbusiness zurück und überliess Billy Rankin seinen Posten. Ende 1994 wurde Billy durch JIMMY MURRISON ersetzt der bis heute neben den Originalmitgliedern Dan und Pete dabei ist. Nach seinem plötzlichen Tod musste der Schlagzeuger Darrel Sweet 1999 ersetzt werden. Lee Agnew hat diesen Job übernommen. Nachdem es Ende der 80iger etwas ruhiger um die Schotten geworden war, gab es 1992 eine fulminante ausverkaufte Tour mit Uriah Heep und seitdem tourt die Band wieder regelmässig in der ganzen Welt.
Im September 2010 haben sie in Prag das neue Album `BIG DOGZ` produziert.

God Of The Mountain, ein hoch energetischer Rock Song ist vom Österreichischen Skiverband zum offiziellen Song der Skisaison 2012/13 und der 2013 stattfindenden Alpinen Skiweltmeisterschaft in Schladming gewählt worden. Im Frühjahr 2013 fand in Prag die Kino-Premiere der Film Dokumentation über Nazareths 45-jähriges Wirken statt. Rockumentary - Until We Drop -
Bedauerlicherweise musste Dan McCafferty aus gesundheitlichen Gründen nach einem Konzert in der Schweiz am 23.August 2013 seinen Rücktritt erklären. Seine fortgeschrittene Erkrankung an COPD machte es nicht mehr möglich die Strapazen eines 2-stündigen Konzertes durchzuhalten. Dennoch erscheint im Juni 2014 das von der Fachpresse hochgelobte neue Album Rock N Roll Telephone das bereits im Frühsommer in Schottland produziert wurde. Das letzte mit Dan McCafferty.

Es galt nun eine schwierige Entscheidung zu treffen ob es auch ohne die herausragende Rockstimme von Dan McCafferty für Nazareth weitergehen könne. Gründer und Basslegende Pete Agnew und die langjährigen Bandmitglieder Jimmy Murrison (seit 1994) und Lee Agnew (seit 1999) trugen ihrer Kreativität Rechnung und holten Linton Osborne ins Boot, der jedoch nach einer Stimmbandentzündung die Band bald wieder verliess.

Doch Dinge fügen sich unerwartet. Carl Sentance, die von Fachleuten hochgelobte und kraftvolle Rockstimme konnte nun gewonnen werden und ist seit Februar 2015 Leadsänger von Nazareth. Die Tour 2015 steht nun in den Startlöchern und das Debüt startet im April in Finnland wo sich die neue Line-Up mit den Classic-Hits präsentieren wird. Die überwältigende Zustimmung der Fans weltweit die Carl Sentance willkommen heissen und ungeduldig die Konzerte erwarten verlangt geradezu den Tourkalender zügig zu füllen.

Ein neues NAZARETH Kapitel ist aufgeschlagen und so werden sie auch in Zukunft alte und neue Fans mit ihren Klassikern und neuen Songs begeistern.
Konzertreihe «Classics»
Animals & Friends (UK)
Live Tour 2018
Donnerstag, 22. März 2018, 20:30 (Türöffnung 19:30)
VVK: 39.-/34.-; Abendkasse: 44.-/39.- (Legi/Gönner/AHV) / 54.- Sitzplätze unnummeriert
Neben den Rolling Stones und The Beatles waren The Animals eine der erfolgreichsten Bands ihrer Zeit und schossen nicht weniger als 13 Hits in die Charts, sicherten sich einen Platz in der berühmten Rock'n'Roll Hall Of Fame und inspirieren Künstler wie Bob Dylan oder Bruce Springsteen bis heute. Ihre Karriere endete zwar schon nach sieben Jahren, aus den Gedächtnissen ihrer Fans kann sie aber nichts vertreiben.
Nach über vierzig Jahren stehen The Animals nun wieder auf der Bühne – allerdings nicht alleine. Seit ihrer Reunion im Jahr 2000 tourt die Band rund um die Originalmitglieder John Steel und Mickey Gallagher unter dem Namen «The Animals & Friends» und lädt, wie der Name schon verrät, Gastmusiker zu ihren Auftritten ein und lässt dabei ihre Hits und alte Zeiten wieder aufleben.
Die Zuschauer erwartet ein brilliantes Feuerwerk mit Klassikern wie «The House of The Rising Sun», «Don`t let me be misunderstood», «We gotta get out of this Place», «Boom Boom», «I ́m Crying» und viele viele mehr.